Neu Delhi (dpa) - In Indien ist eine Vierjährige Medienberichten zufolge vergewaltigt worden und an den Verletzungen gestorben. Das Mädchen habe mit schweren Hirnschäden zehn Tage lang im Krankenhaus gelegen und sei am Abend gestorben, schreibt die Zeitung "Times of India" heute. Die Vierjährige soll vor ihrem Haus gespielt haben, als zwei Männer sie mit Schokolade weglockten. Die Eltern hätten das Kind am nächsten Morgen blutend in einem Feld gefunden, berichtet der Nachrichtensender NDTV. Zwei Männer seien festgenommen worden.