Mexiko-Stadt (dpa) - Amnesty International hat die USA zu mehr Engagement im Kampf gegen den Waffenschmuggel in Mexiko aufgerufen. Die Aktivisten überreichten Vertretern der US-Botschaft in Mexiko-Stadt mehr als 20 000 Unterschriften. Amnesty International fordert die Behörden beider Länder auf, Einfuhrbeschränkungen konsequenter durchzusetzen und enger zusammenzuarbeiten. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation gelangen jeden Tag rund 2000 Schusswaffen aus den Vereinigten Staaten nach Mexiko.