Lissabon (AFP) Das portugiesische Regierung hat sich auf weitere Sparmaßnahmen geeinigt. Das Kabinett beschloss am Dienstag bei einer Sondersitzung die mittelfristige Finanzplanung bis zum Jahr 2017, wie es in einer Mitteilung der Regierung hieß. Details zum Inhalt wurden nicht genannt. Im Lauf des Tages soll der Budgetplan dem Parlament vorgelegt werden.