Moskau (AFP) Die russischen Behörden haben alle Flüge von Zivilmaschinen über syrisches Staatsgebiet untersagt. Wie die russische Luftfahrbehörde Rosawiazia am Dienstag mitteilte, trat das Verbot bereits am Montag in Kraft und gilt für unbestimmte Zeit. Hintergrund ist ein Vorfall mit einer russischen Maschine mit 200 Passagieren am Montag. Auf diese sollen im syrischen Luftraum zwei Boden-Luft-Raketen abgefeuert worden sein.