Caracas (AFP) In Venezuela haben die Behörden mit der Überprüfung der Präsidentschaftswahl vor rund zwei Wochen begonnen. Der bei den Wahlen knapp unterlegene Oppositionskandidat Henrique Capriles erklärte jedoch am Montag (Ortszeit) über den Internetdienst Twitter, er werde lediglich eine vollständige Neuauszählung der Stimmen statt einer teilweisen Überprüfung der Wahl akzeptieren. Die Wahlkommission hatte indes erklärt, eine komplette Neuauszählung sei rechtlich unmöglich.