Kabul (AFP) Bei einem Bombenanschlag im Süden Afghanistans sind drei britische Soldaten getötet worden. Ihr Tod sei ein schwerer Verlust für alle, die in der Task Force Helmand dienen, sagte ein britischer Armeesprecher am Mittwoch in London. Die Mitglieder der Internationalen Afghanistanschutztruppe ISAF hatten sich am Dienstag auf einer Routinepatrouille im Bezirk Nahr-e Saradsch in der südlichen Provinz Helmand befunden, als eine am Straßenrand versteckte Bombe explodierte.