La Paz (AFP) Wegen einer angeblichen Einmischung in innere Angelegenheiten hat Boliviens sozialistischer Präsident Evo Morales am Mittwoch die US-Entwicklungshilfeorganisation USAID des Landes verwiesen. Die Organisation manipuliere und benutze "unsere Verantwortlichen", sagte Morales bei einer Kundgebung zum Tag der Arbeit in der Hauptstadt La Paz. USAID verfolge in Bolivien "politische und nicht soziale Ziele", fügte er ohne weitere Ausführungen hinzu.