Berlin (AFP) Angesichts des zunehmenden Einsatzes von Gentests in der Medizin und rund um die Schwangerschaft hat der Deutsche Ethikrat eine stärkere Aufklärung und Beratung der Bevölkerung angemahnt. Die Patienten müssten in die Lage versetzt werden, "selbstbestimmt" über den Umgang mit den neuen Testverfahren und den Datenmengen zu entscheiden, forderte das Expertengremium in seiner am Dienstag in Berlin vorgelegten Stellungnahme. Die Experten schlagen die Einrichtung einer unabhängigen Internetplattform vor, die über alle verfügbaren Gentests informieren soll.