Paris (AFP) Angesichts von Debatten in seiner sozialistischen Partei über die Haltung zur schwarz-gelben Bundesregierung in Berlin hat Frankreichs Präsident François Hollande Deutschland Pragmatismus zugesagt. Berlin und Paris müssten "zusammenarbeiten, unabhängig von der Entwicklung, den handelnden Personen und den Empfindsamkeiten", sagte Hollande am Mittwoch nach einem Gespräch mit Italiens neuem Regierungschef Enrico Letta in Paris. Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei er sich in diesem Punkt einig.