Washington (AFP) Erstmals hat sich in den USA ein aktiver Basketballprofi offen zu seiner Homosexualität bekannt. "Ich bin schwarz, und ich bin schwul", erklärte der Spieler Jason Collins am Montag auf der Internetseite des US-Magazins "Sports Illustrated". Der 34-Jährige erntete zwar überwiegend positive Reaktionen, doch wie in Deutschland ist Homosexualität im Profisport auch in den USA ein heiß diskutiertes Thema.