Brüssel (AFP) Nach dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch mit mindestens 388 Todesopfern hat die EU das Land aufgefordert, internationale Sicherheitsstandards einzuhalten. Dhaka müsse "sofort handeln", erklärten die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton und EU-Handelskommissar Karel De Gucht am Dienstagabend in Brüssel.