Stuttgart (SID) - Prominenter Pilot beim 24-Stundenrennen auf dem Nürburgring: Akio Toyoda, Präsident von Toyota und Enkel von Firmengründer Kiichiro Toyoda, setzt sich am 19. Mai bei dem traditionsreichen Langstreckenrennen hinter das Steuer. Der Japaner, der am Freitag 57 Jahre alt wird, geht als Mitglied eines vierköpfigen Toyota-Teams an den Start, bestätigte ein Sprecher des Konzerns am Mittwoch.

Motorsportfan Toyoda hatte zuletzt 2009 am Rennen auf der legendären Nordschleife teilgenommen, wenig später übernahm er bei Toyota den Chefsessel. Damals belegte sein Team den 87. Platz unter den 170 Teilnehmern.