London (SID) - Olympiasieger Audley Harrison hat seinen Rücktritt vom Profiboxen angekündigt. Nach seiner K.o.-Niederlage gegen den Amerikaner Deontay Wilder (27) in Sheffield erklärte der 41-jährige Brite am Mittwoch auf seiner Internetseite das Ende seiner Karriere: "Ich trete zurück. Den Titel im Schwergewicht zu holen, war ein Ziel, das ich unbedingt erreichen wollte. Leider bleibt mein Traum unerfüllt."

Harrison hatte bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney als erster britischer Boxer die Goldmedaille im Superschwergewicht gewonnen. Nach dem Triumph wechselte Harrison ins Profilager - ein durchschlagender Erfolg blieb ihm dort jedoch verwehrt. Am 13. November 2010 verlor er einen WM-Kampf der WBA gegen Ex-Weltmeister David Haye durch technischen K.o. in der dritten Runde.