München (dpa) - Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber ist beim Münchner ATP-Tennisturnier problemlos ins Viertelfinale eingezogen. Der Augsburger bezwang in seinem Auftaktspiel den kasachischen Qualifikanten Jewgeni Koroljow nach nur 62 Minuten Spielzeit locker mit 6:2, 6:4.

In der Runde der letzten Acht trifft der zweimalige Turniergewinner auf den Serben Viktor Troicki, der kurz zuvor den Tschechen Radek Stepanek ausgeschaltet hatte. In Runde eins der mit 467 800 Euro dotierten Sandplatzveranstaltung hatte Kohlschreiber zunächst ein Freilos.

Für eine Überraschung sorgte der Kroate Ivan Dodig. Zwei Tage nach dem Sieg über den russischen Mitfavoriten Nikolai Dawydenko schaltete der Weltranglisten-56. auch seinen an Nummer zwei gesetzten Landsmann Marin Cilic mit 6:4, 6:2 aus.

Vorjahres-Halbfinalist Tommy Haas greift am Donnerstag ins Geschehen ein - er muss in seinem Achtelfinale gegen den Letten Ernests Gulbis ran. Florian Mayer, der am Vortag nur mit erheblicher Mühe den Polen Lukasz Kubot bezwungen hatte, trifft dann auf den Australier Marinko Matosevic. Außenseiter Daniel Brands bekommt es mit dem Franzosen Gael Monfils zu tun.