Istanbul (AFP) In Istanbul sind bei Zusammenstößen während einer nicht genehmigten Kundgebung zum Tag der Arbeit mehrere Demonstranten verletzt worden. Die Sicherheitskräfte setzten im Viertel Besiktas Tränengas und Wasserwerfer ein, um mehrere Gruppen von jeweils einigen hundert Demonstranten am Erreichen des zentralen Taksim-Platzes zu hindern. Ein dutzend Demonstranten musste wegen des Tränengases behandelt werden, ein AFP-Fotograf wurde von vermummten Demonstranten verletzt wurde.