Chicago (AFP) Im Zusammenhang mit den Gift-Briefen an US-Präsident Barack Obama und einen Senator hat die Polizei Spuren von Rizin bei einem Verdächtigen gefunden. Wie die US-Bundespolizei FBI am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, wurde das Gift an einer Staubschutzmaske und anderen Gegenständen gefunden. Der 41-jährige Beschuldigte aus dem Bundesstaat Mississippi, der sich in Haft befindet, bestellte demnach im Internet zudem Samen, die zur Herstellung von Rizin benutzt werden.