Frankfurt/Main (SID) - Soufian Benyamina vom Drittligisten VfB Stuttgart II ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen einer Tätlichkeit in einem leichteren Fall für zwei Spiele gesperrt worden. Benyamina war in der 80. Minute des Drittligaspiels gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Freitag von Schiedsrichter Arne Aarnink (Nordhorn) des Feldes verwiesen worden.

Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.