Peshawar (AFP) Die Zahl der am Montag bei einem Bombenanschlag auf eine Wahlkampfveranstaltung im Nordwesten Pakistans getöteten Menschen ist auf mindestens 23 gestiegen. Nach Angaben von Behörden und Rettungskräften vom Dienstag wurden bei der Attacke im Stammesgebiet Kurram zudem mindestens 67 Menschen verletzt. Zunächst war von 14 Toten und mehr als 50 Verletzten die Rede gewesen.