Köln (SID) - Der ehemalige U19-Europameister Savio Nsereko ist beim Fußball-Regionalligisten Viktoria Köln nach fünf Monaten schon wieder beurlaubt worden. Das berichten die Bild-Zeitung und der Kölner Express. "Klar ist, dass Savio enorme Probleme hat", sagte Viktoria-Boss Franz-Josef Wernze dem Express: "Seelisch und finanziell. Wir haben ihm deshalb eine Auszeit empfohlen. Er ist zu seiner Mutter gereist, um sich professionelle Hilfe zu holen."

Wernze deutete vor allem große Schulden beim 23-Jährigen an, der nach seiner Wahl als bester Spieler der U19-EM 2008 für 11 Millionen Euro von Brescia Calcio zu West Ham United gewechselt war. "Er tut alles, damit keine positive Entwicklung zustande kommt. Dabei kann er als normaler Arbeitnehmer seine Schulden nie abbezahlen. Die Verbindlichkeiten erdrücken ihn", sagte der Mäzen, schloss aber eine Rückkehr zur Viktoria nicht aus. Wenn Nsereko professionelle Hilfe in Anspruch nehme, "ist die Tür für ihn wieder offen. Sein Vertrag läuft dann noch bis 2014."

Für die Viktoria kam der einst als Ausnahmetalent gepriesene Nsereko nur zu drei Einsätzen. Zuletzt war er wegen einer Roten Karte gesperrt.