Washington (dpa) - US-Außenminister John Kerry setzt trotz "starker Beweise" für einen Chemiewaffeneinsatz syrischer Regierungstruppen auf eine diplomatische Lösung. Wenn sich alle Seiten verantwortungsbewusst zeigten, sei eine friedliche Beendigung des blutigen Bürgerkriegs möglich, sagte Kerry in einem Online-Chat. Russland und die USA wollen eine internationalen Konferenz zur Beendigung des blutigen Bürgerkriegs einberufen. Zu der Konferenz in Genf sollen noch in diesem Monat alle an dem Konflikt beteiligten Gruppen aus Syrien kommen.