Paris (AFP) Mit einer handfesten Überraschung hat in Paris der Berufungsprozess gegen den Terroristen "Carlos" begonnen. Der 63-jährige Venezolaner lehnte es am Montag vor einem Sondergericht in der französischen Hauptstadt ab, sich von seinen Anwälten verteidigen zu lassen. Wegen vier Anschlägen in Frankreich mit elf Toten und etwa 150 Verletzten war "Carlos" 2011 zu lebenslanger Haft verurteilt worden.