Berlin (AFP) Die deutschen Industrie- und Energieunternehmen haben im vergangenen Jahr etwas mehr Treibhausgase in die Luft geblasen als ihnen zustand. Der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß der Firmen, die am Europäischen Emissionshandelssystem teilnehmen, stieg 2012 leicht auf 452,6 Millionen Tonnen CO2, wie das Umweltbundesamt (UBA) am Montag in Berlin mitteilte. Die deutsche Emissionsobergrenze betrug eigentlich 451,8 Millionen Tonnen.