Bonn (AFP) Bei den Ermittlungen zu einem möglichen Kartoffelkartell sind Angaben über den möglichen Schaden laut Bundeskartellamt noch völlig verfrüht. Bei Berichten über mögliche Gewinne der Drahtzieher handele es sich um "reine Spekulation", erklärte Kartellamts-Präsident Andreas Mundt am Montag in Bonn. "Wir stehen kann am Anfang der Ermittlungen", betonte er. Die Durchsuchungen seien "auf der Basis eines Anfangsverdachts" vorgenommen worden. Das Kartellamt erhalte derzeit eine Vielzahl von vermeintlichen Hinweisen.