Brüssel (AFP) Die EU-Agrarminister sind am Montag in Brüssel zu einer möglicherweise entscheidenden Sitzung über die Zukunft der europäischen Fischerei zusammengekommen. Sollten sich die Vertreter der 27 EU-Länder nicht einigen können, droht die vom Europaparlament angestrengte Reform für einen nachhaltigen Fischfang auf die lange Bank geschoben zu werden. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass die eigentlich auf zwei Tage angesetzten Beratungen bis Mittwoch verlängert werden. Zentrale Streitpunkte sind vor allem der Zeitplan für einen Stopp der Überfischung und das Verbot des Rückwurfs.