Boulogne-Billancourt (SID) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat sich bei einem Besuch in der Renault-Fabrik vor den Toren von Paris "positiv überrascht" vom neuen Turbomotor für die Saison 2014 gezeigt. "Er ist ganz schön beeindruckend", teilte der Red-Bull-Pilot am Montag über den offiziellen Twitter-Account des Motorenlieferanten mit: "Es ist noch ein großes Geheimnis, und jeder in der Fabrik gibt sein Bestes." Im kommenden Jahr werden in der Formel 1 die V8-Motoren, die seit 2006 im Einsatz sind, durch 1,6-Liter V6-Turbomotoren ersetzt.

Nach seinem vierten Platz beim Großen Preis von Spanien, mit dem Vettel seine Führung im WM-Klassement nur knapp verteidigt hatte, war der Heppenheimer zur Werksbesichtigung nach Frankreich gereist. "Platz vier war leider das Maximum für uns", sagte Vettel auf einer anschließenden Pressekonferenz: "Der Reifenverschleiß war ein großer Faktor und wir haben einfach mehr darunter gelitten als die Anderen. In Zukunft müssen wir versuchen, die Reifen besser zu verstehen."