Eindhoven (SID) - Der ehemalige niederländische Fußball-Nationalspieler Phillip Cocu ist neuer Cheftrainer des einstigen Europapokalsiegers PSV Eindhoven. Der 42-Jährige erhält einen Vierjahresvertrag bei der PSV. "Ich werde ein neues PSV bauen, das will ich zusammen mit den Spielern entwickeln. Es geht darum, dass junge Spieler zu Leistungsträgern werden", sagte Cocu, der Nachfolger von Ex-Bondscoach Dick Advocaat wird, bei seiner Vorstellung.

Bislang war Cocu als Co-Trainer in Eindhoven tätig. In der abgelaufenen Saison belegte die PSV den zweiten Platz hinter Meister und Titelverteidiger Ajax Amsterdam.

Bereits zuvor war bekannt geworden, dass die Ex-Nationalspieler Mark van Bommel, Ruud van Nistelrooy und André Ooijer ab der neuen Saison als Jugend- und Nachwuchstrainer in Eindhoven arbeiten werden. Direkt nach seinem Karriereende gab der ehemalige Münchner van Bommel am Sonntag bekannt, dass er am Trainer-Lehrgang des Verbandes KNVB teilnehmen werde.

Mit der PSV habe er vereinbart, dort seine Trainerkarriere zu beginnen. Gleichlautende Absprachen bestehen auch mit van Nistelrooy (früher Hamburger SV) und Ooijer.

Darüber hinaus steht Torwart Heurelho Gomes vom Bundesliga-Absteiger 1899 Hoffenheim vor einer Rückkehr nach Eindhoven. Der 32 Jahre alte Brasilianer, der von Tottenham Hotspur bis Juni an Hoffenheim ausgeliehen ist, hütete von 2004 bis 2008 das PSV-Gehäuse. Derzeit muss der Eindhovener Publikumsliebling wegen eines Handbruchs pausieren.