Berlin (dpa) - Zum Auftakt des Prozesses um die tödliche Prügelattacke in der Nähe des Berliner Alexanderplatzes hat einer der Angeklagten jegliche Schuld am Tod von Jonny K. von sich gewiesen. Er habe mit dem Tod des 20-Jährigen nichts zu tun, die anderen wollten alles auf ihn schieben, hieß es in einer Erklärung des 19-jährigen Onur U., die sein Anwalt verlas. Onur U. war monatelang in der Türkei untergetaucht und stellte sich erst nach juristischem Tauziehen im April. Er sitzt zusammen mit fünf weiteren jungen Männern zwischen 19 und 24 Jahren auf der Anklagebank.