Stuttgart (dpa) - Kurz vor einer möglichen Entscheidung im Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall den Druck noch einmal mit massiven Warnstreiks erhöht. Zehntausende Beschäftigte wollen nach Angaben der Gewerkschaft in mehreren hundert Betrieben ihre Arbeit niederlegen. Die Warnstreiks hatten teilweise bereits während der Nachtschicht begonnen, wie ein IG-Metall-Sprecher sagte. IG Metall und Arbeitgeber gehen am Nachmittag in die vierte Runde im möglichen Tarif-Pilotbezirk Baden-Württemberg.