Washington (AFP) Ungeachtet des wachsenden Einflusses der EU-Gegner in seiner Heimat hat Großbritanniens Premierminister David Cameron bei einem Besuch in den USA zügige Verhandlungen über ein transatlantisches Freihandelsabkommen gefordert. "Die kommenden fünf Wochen sind entscheidend", sagte Cameron am Montag nach einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama in Washington. Die Verhandlungen könnten noch vor dem Treffen der G-8-Staaten Mitte Juni in Nordirland beginnen.