Berlin (dpa) - Angesichts massiver Technikprobleme mit neuen Zügen soll das Zulassungsverfahren effektiver organisiert werden. Bestimmte Prüfaufgaben sollen Organisationen wie TÜV oder Dekra übertragen werden können, wie es in Kreisen des Bundesverkehrsministeriums hieß. Details müsse dann nicht mehr direkt das Eisenbahn-Bundesamt als Zulassungsbehörde prüfen. Die nötigen Gesetzesänderungen seien bis zur Bundestagswahl im Herbst aber nicht mehr umzusetzen.