Berlin (AFP) Das Problem der alternden Gesellschaft in Deutschland kann nach Einschätzung von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) nicht allein durch stärkeren Zuzug von Menschen aus dem Ausland gelindert werden. "Es ist ein Unsinn zu glauben, wir könnten den demografischen Wandel allein durch Zuwanderung lösen", sagte Friedrich am Dienstag zum Auftakt des Demografiegipfels in Berlin. In erster Linie müsse Deutschland "das eigene Potenzial" ausschöpfen, um der Alterung der Gesellschaft zu begegnen.