Berlin (AFP) Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, hat die Bundesregierung bei der Energiewende zu entschiedenerem Handeln aufgefordert. Glück forderte in Briefen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Umweltminister Peter Altmaier (beide CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) auf, sich auf eine Lösung zur Rettung des europäischen Emissionshandels zu verständigen. Ansonsten seien fatale Auswirkungen für die Umsetzung der Energiewende zu befürchten.