Karlsruhe (Deutschland) (AFP) Im Streit um die automatische Vervollständigung von Suchbegriffen hat der Internet-Konzern Google vor Gericht eine Niederlage erlitten: Suchvorschläge, die Persönlichkeitsrechte verletzen, müssen auf Aufforderung unterbunden werden, entschied am Dienstag der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe (Az: VI ZR 269/12). Auch Bettina Wulff, Noch-Ehefrau des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff, die vor dem Landgericht Hamburg eine entsprechende Klage eingereicht hatte, begrüßte das Urteil.