Moskau (AFP) Russlands Präsident Wladimir Putin hat bei einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu vor einer weiteren "Destabilisierung" Syriens gewarnt. "Es ist entscheidend in diesem wichtigen Moment, jeden Schritt zu vermeiden, der die Situation destabilisieren könnte", sagte Putin am Dienstag in Sotschi laut der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Menschenrechtsaktivisten bezifferten derweil die Zahl der Todesopfer in dem Bürgerkrieg auf mehr als 94.000.