Heidelberg (Deutschland) (AFP) Die Verbraucher in Ostdeutschland zahlen mit ihrer Stromrechnung laut einer Untersuchung die höchsten Nutzungsgebühren für Stromnetze. Am tiefsten müssten Haushalte in Brandenburg in die Tasche greifen, teilte das Vergleichsportal Verivox am Dienstag in Heidelberg mit. Ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden zahle im Schnitt 345 Euro Netzgebühren. Die Netzentgelte seien hier zum Jahreswechsel um 15 Prozent angestiegen.