Helsinki (dpa) - Deutschland hat sich mit einem Sieg gegen Frankreich von der Eishockey-WM verabschiedet. Die Auswahl von Bundestrainer Pat Cortina gewann mit 3:2 (1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung, verpasste in Helsinki aber dennoch den Einzug ins Viertelfinale.

Durch den 4:1-Sieg der Slowakei zuvor gegen die USA war der deutsche Erfolg wertlos. Kapitän Christian Ehrhoff (18./62. Minute) und Michael Wolf (42.) trafen zum ersten WM-Sieg über Frankreich seit 20 Jahren. Bei der Équipe, die ebenfalls in der Vorrunde scheiterte, waren Julien Desrosiers (2.) und Antoine Roussel (35.) erfolgreich.

WM-Homepage