Helsinki (SID) - Vier Stunden nach ihrem WM-Aus hat sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft mit ihrem dritten Sieg von der Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland verabschiedet. Das Team von Bundestrainer Pat Cortina bezwang zum Vorrundenabschluss Frankreich mit 3:2 (1:1, 0:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung. Das Viertelfinale hatte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) aber schon vorher verpasst, weil sich Vize-Weltmeister Slowakei mit einem 4:1 gegen die USA das letzte Ticket sicherte.

Kapitän Christian Ehrhoff (18./62.) und der Iserlohner Michael Wolf (42.)schossen den ersten deutschen WM-Sieg gegen die Equipe Tricolore seit 20 Jahren heraus. Für Frankreich traf Julien Desrosiers (2.), zudem wurde Antoine Roussel ein Eigentor des Berliners Jens Baxmann gutgeschrieben (35.).