München (SID) - Das Champions-League-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund am 25. Mai wird live in der Allianz Arena übertragen. Darauf einigten sich die Stadt München und der deutsche Rekordmeister am Dienstag. Bei dem Public Viewing werden allerdings "nur" 45.000 Zuschauer im Stadion Platz finden, da nur zwei der drei Ränge geöffnet werden.

Hintergrund ist der wegen Brückensanierungsarbeiten stark eingeschränkte öffentliche Nahverkehr zur Arena in Fröttmaning. Die Bayern bitten daher alle Fans zur Anreise mit dem Fahhrad oder per Auto im Fahrgemeinschaften. Der Eintritt und die Parkplätze sind frei, allerdings benötigen Fans ein Ticket, das es ab Donnerstag an den Kassen vor der Arena gibt.

"Wir möchten uns bei Oberbürgermeister Christian Ude, der Stadt München und den angeschlossenen Behörden für ihre Unterstützung bedanken. Ohne sie hätte der FC Bayern seinen Fans dieses Public Viewing nicht anbieten können", sagte Andreas Jung, Marketing-Vorstand des FC Bayern.

In der Allianz Arena hatten bereits im Jahre 2010 rund 60.000 Fans das Finale gegen Inter Mailand (0:2) verfolgt. Das Olympiastadion, wo während des "Finale dahoam" gegen den FC Chelsea im vergangenen Mai rund 65.000 Zuschauer auf Großleinwänden die Niederlage des FC Bayern im Elfmeterschießen verfolgten, steht dagegen nicht zur Verfügung, da dort am Tag nach dem Endspiel Bruce Springsteen auftritt.