Dortmund (dpa) - Bundesligist Borussia Dortmund hält sich mit konkreten Aussagen zu einer möglichen Verpflichtung des belgischen Fußball-Nationalspielers Kevin de Bruyne zurück. "Wir kommentieren Gerüchte nicht", sagte BVB-Sprecher Sascha Fligge. Die BVB-Verantwortlichen hatten sich in jüngster Vergangenheit zunehmend genervt über zahlreiche Transferspekulationen gezeigt. Laut der "Bild"-Zeitung soll der vom FC Chelsea an den Dortmunder Ligakonkurrenten Werder Bremen verliehene de Bruyne in Dortmund einen Fünfjahresvertrag bekommen.