Amsterdam (SID) - Benfica Lissabon darf im Europa-League-Finale gegen den FC Chelsea am Mittwoch in Amsterdam (20.45 Uhr/Kabel 1 und Sky) auf einen prominenten Glücksbringer hoffen: Die portugiesische Fußball-Ikone Eusébio reiste mit in die Niederlande und wird die Partie von der Tribüne aus verfolgen. "Das wird uns enorm inspirieren", sagte Benfica-Kapitän Luisão am Dienstagabend: "Eusebio ist der König, eine Benfica-Legende. Es war toll, mit ihm hierherzureisen und es ist toll, ihn hinter sich zu wissen."

Der 71 Jahre alte Eusebio hatte zuletzt unter gesundheitlichen Problemen zu leiden. Während der EM-Endrunde in Polen und der Ukraine hatte der WM-Torschützenkönig von 1966 einen Schlaganfall erlitten.

Luisão will am Mittwochabend für "unsere Familien und alle Mitarbeiter des Vereins" spielen und den Pokal gewinnen. In Deutschland ist der brasilianische Nationalspieler aber nicht gerade als Vorbild bekannt: Ein Testspiel im vergangenen August beim Bundesligisten Fortuna Düsseldorf hatte abgebrochen werden müssen, nachdem der Benfica-Kapitän Schiedsrichter Christian Fischer umrannte.