Kiel (SID) - Der THW Kiel ist zum 18. Mal deutscher Handball-Meister. Durch einen 31:25 (15:7)-Erfolg gegen die Rhein-Neckar Löwen feierten die Zebras am Dienstagabend vorzeitig ihre erfolgreiche Titelverteidigung und holten zum achten Mal in ihrer Vereinsgeschichte das Double. Den DHB-Pokal hatte der THW bereits im April gewonnen.

Drei Spieltage vor Saisonende ist der Mannschaft von Trainer Alfred Gislason die Meisterschale nicht mehr zu nehmen. Mit 55:7 Punkten liegen die Kieler jetzt uneinholbar an der Spitze vor den Löwen.

Der Rekord-Champion schickt sich in dieser Saison an, als erstes deutsches Team das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League erfolgreich zu verteidigen. Im Halbfinale des Final Four der Königsklasse trifft Kiel Anfang Juni auf den HSV Hamburg.