Wiesbaden (dpa) - Sinkende Preise für Pauschalreisen, Sprit und Heizöl haben die Inflation in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit Herbst 2010 gedrückt.

Die Jahresteuerung sank nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von 1,4 Prozent im März auf 1,2 Prozent im April. Binnen Monatsfrist verringerten sich die Verbraucherpreise um 0,5 Prozent.

Die Wiesbadener Behörde bestätigte damit am Dienstag vorläufige Zahlen von Ende April. Eine niedrigere Teuerungsrate gab es zuletzt im August 2010 mit 1,0 Prozent, im September 2010 lag die Rate bei 1,2 Prozent. Seit Jahresbeginn 2013 ist die Inflation in Deutschland trotz der Geldschwemme der EZB auf dem Rückzug.

Mitteilung Bundesamt