Moskau (AFP) Nach mehreren Monaten im All sind drei Astronauten der Internationalen Raumstation ISS auf die Erde zurückgekehrt. Eine russische Sojuskapsel mit den Raumfahrern an Bord landete am Dienstag wie geplant gegen 8.30 Uhr Ortszeit (04.30 Uhr MESZ) in der kasachischen Steppe, wie das russische Kontrollzentrum mitteilte. Nacheinander wurden sie in anscheinend guter Verfassung aus der Raumkapsel gezogen. Der bisherige kanadische ISS-Kommandant Chris Hadfield, der US-Astronaut Tom Marshburn und der Russe Roman Romanenko hatten fast 150 Tage auf der ISS verbracht.