Johannesburg (AFP) Drei Tage nach der Ermordung eines Gewerkschafters haben die Beschäftigten des britischen Bergbau-Konzerns Lonmin in Südafrika am Dienstag ohne Vorankündigung die Arbeit niedergelegt. Eine Lonmin-Sprecherin sagte, die Aktivitäten des Unternehmens seien "heute morgen durch einen illegalen Streik ausgesetzt". Lonmin ist im sogenannten Platingürtel, etwa 100 Kilometer nördlich von Johannesburg, aktiv.