Beirut (AFP) Im syrischen Bürgerkrieg sind nach Angaben von Aktivisten inzwischen mehr als 94.000 Menschen getötet worden. Wie die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag mitteilte, erhielt sie seit dem Wochenende Angaben über tausende weitere Tote in von Staatschef Baschar al-Assad kontrollierten Gebieten des Landes. Am Sonntag hatte die Beobachtungsstelle noch von etwa 82.250 Toten gesprochen. Die Vereinten Nationen nennen bisher eine Zahl von von mehr als 70.000 Todesopfern.