Seaside Heights (Vereinigte Staaten) (AFP) Der britische Prinz Harry hat die vor knapp sieben Monaten vom Hurrikan "Sandy" verwüsteten Gebiete im US-Bundesstaat New Jersey besucht. Der 28-Jährige fuhr am Dienstag mit New Jerseys Gouverneur Chris Christie in die Küstenstadt Seaside Heights, in der Schäden des Unwetters noch immer sichtbar waren. Der Prinz sprach mit Rettungskräften und Bewohnern.