Offenbach (dpa) - Heute Vormittag ist es in der Mitte und im Norden Deutschlands meist stark bewölkt bis bedeckt und vor allem in den Mittelgebirgen regnet es gebietsweise. Nur im äußersten Norden gibt es größere Wolkenlücken und vereinzelt Schauer.

Im Süden ist es nur anfangs noch stärker bewölkt, später heiter bis wolkig und trocken, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Vom Schwarzwald bis zu den Alpen muss in der zweiten Tageshälfte vereinzelt mit Gewittern gerechnet werden.

Die Temperatur steigt auf maximal 13 bis 20 Grad mit den höchsten Werten am Oberrhein. Es weht schwacher Wind aus südwestlichen Richtungen.