Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem Rekordstand von 8457 Punkten ist der Dax am Dienstag schnell ins Minus gedreht.

Die Bedenken der Anleger, dass die US-Notenbank Fed ihre lockere Geldpolitik beenden könnte, habe bereits an der Wall Street für moderate Verluste gesorgt und auch die Börsen Asiens belastet, sagte Händler Darren Clarke von Gekko Markets.

Im frühen Handel büßte der zuletzt zehn Tage in Folge gestiegene deutsche Leitindex 0,33 Prozent ein auf 8427 Punkte. Der MDax gab um 0,10 Prozent nach auf 14 149 Punkte und der TecDax sank um 0,52 Prozent auf 966 Punkte. Für den EuroStoxx 50 ging es um 0,30 Prozent auf 2816 Punkte nach unten.