Straßburg (AFP) Einen Tag vor dem EU-Gipfel in Brüssel hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso schärfere Maßnahmen gegen Steuerhinterziehung gefordert. Er erwarte von den Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union eine "politische Verpflichtung" zur Verbesserung des automatischen Informationsaustauschs über Einnahmen im Ausland, sagte Barroso am Dienstag vor dem Europaparlament in Straßburg. Auch Vertreter der maßgeblichen Fraktionen forderten die Gipfelteilnehmer auf, härtere Sanktionen gegen Steuerbetrug zu beschließen.