Paris (AFP) Die syrische Führung hat nach Angaben von europäischen Diplomaten eine Liste mit mehreren Ministern erstellt, die an möglichen Verhandlungen mit der Opposition teilnehmen könnten. Wie am Dienstag aus EU-Diplomatenkreisen verlautete, wurde die Liste mit den fünf Kabinettsmitgliedern bereits Anfang März an Moskau übermittelt, das als engster Verbündeter der syrischen Regierung gilt. Aufgelistet als mögliche Gesprächspartner sind demnach der syrische Ministerpräsident Wael al-Halaki, sein Stellvertreter Kadri Dschamil sowie drei weitere Minister.